Vorschau: Firefox 34 bringt Echtzeit-Unterhaltung im Browser

Vorschau: Firefox 34 bringt Echtzeit-Unterhaltung im Browser

Mit dem Erscheinen von Firefox 33 vergangene Woche gibt es auch eine neue Beta-Version des Browsers. Wir haben uns Firefox 34 Beta schon einmal angeschaut.

Die interessanteste Neuerung in Firefox 34 wird Firefox Hello, ein integrierter Client für Echtzeit-Kommunikation über den Browser. Ohne Anmeldung, Konto oder zusätzliche Software kommuniziert man über den Browser mit Freunden und Familie.

Man schickt dem Gesprächspartner lediglich einen unverwechselbaren Link. Diesen Link bekommt man, wenn man auf das neue Sprechblasen-Icon in der Firefox-Menüleiste klickt. Jeder Nutzer mit einem WebRTC-kompatiblen Browser wie Firefox, Chrome oder Opera kann den Link öffnen und in die Konversation eintreten.

Firefox Hello

Wer die Funktion regelmäßig nutzen will, kann sich ein Firefox Hello-Konto anlegen. Damit kann man Personen, mit denen man bereits einmal einen Link ausgetauscht hat, direkt anrufen.

Die Kommunikation über WebRTC war mit Firefox und Chrome schon früher möglich, allerdings deutlich komplizierter. Firefox Hello macht diesen Kommunikationskanal sehr einfach zugänglich.

Der Autorin Mareike Erlmann auf Twitter folgen.

Mehr zum Thema

So funktioniert der Video-Chat zwischen Firefox und Chrome

Firefox, Chrome, Internet Explorer und Opera: Welcher ist der schnellste Browser?

Firefox: Mehr Favoriten in der Lesezeichen-Symbolleiste – so geht’s

  • Link Kopiert!
Kommentare laden